Am 23. März 2020 war Ausschlafen angesagt! Da den gesamten Morgen keine gute Fuhre angekündigt war, war das Ausschlafen sehr einfach mit dem Gewissen vereinbar.

Jedoch durfte nicht zu lange geschlafen werden, da ich bereits am Vormittag in Richtung Neuss Allerheiligen aufbrechen wollte, da dort eine Überführung eines türkischen ICE Velaro angekündigt war.

Am frühen Mittag erreichte ich die Stelle in Neuss Allerheiligen, die Sonne schien ohne Einschränkungen. Da sich die Abfahrt der Überführung jedoch etwas verzögerte, war die Stimmung nicht allzu positiv.

Als sich die zwei RailAdventure 111er mit dem türkischen ICE blicken ließen, leider die nächste “Enttäuschung”. Der ICE war hinter einer Vielzahl von H-Wagen versteckt, sodass man ihn auf dem Bild nur erahnen konnte. Erstaunt von dem Stand der Stromabnehmer versemmelte ich das Bild obendrein auch noch… Na Toll, was sollte den Tag nun noch retten?

RADVE 111 082 + 111 215 mit DbZ 92137 Neuss Gbf – München Ost Rbf (Sdl.)

20 Minuten später “beglückte” uns die DB 152 137 “Albatros” mit Kesselwagen, da mir die Lok persönlich jedoch nicht so gut gefällt, konnte die Lok die Stimmung auch nicht besonders heben.

DB 152 137 mit GC 60259 Duisburg Ruhrort Hafen – München Nord Ausfahrt (DB Cargo)

Da sich eine weitere, schöne Fuhre auf dem Weg aus dem Saarland nach Moers machte, entschieden wir uns dafür, den Standort nach Meerbusch Osterrath zu wechseln. Nach einem 30 minütigen Fußmarsch erreichten wir die Stelle in Meerbusch, weiterhin keine Spur von schlechtem Wetter.

Keine 20 Minuten vergingen, bis uns die zweite Fuhre von RailAdventure den Tag rettete. Die RailAdventure DE18 war, mit der langen Seite voraus, mit einigen Schutzwagen auf dem Weg nach Moers. Als die Lok zu sehen war, und wir uns bereit machten wusste ich bereits, dass dies ein gelungener Ausgleich zu der Fuhre des Mittags sein würde. Kaum hatte ich ausgelöst, da war die Stimmung wieder besser.

RailAdventure 4185 011 mit DbZ 94684 Sulzbach (Saar) – Moers Gbf (Sdl.)

Im Anschluss zeigte sich der “Andernacher”, der bekannte Stahlzug aus Oberhausen nach Andernach, auf der Rückfahrt mit zwei Railpool 151ern. Aus heutiger Sicht gefällt mir der Zug umso besser, da die 151er aktuell leider nicht mehr fahren.

DB 151 129 + DB 151 mit GS 60716 Andernach – Oberhausen West Stw 2 (DB Cargo)

Der Tag wurde, einige Minuten später, durch die ÖBB 1116 104 mit dem Kesselzug aus Dormagen nach Rheinkamp, welcher die Kesselwagen für die ÖBB Relation von Rheinkamp nach Wels abholt.

ÖBB 1116 104 mit DGS 95250 Dormagen – Rheinkamp (RCC Germany)

Somit hat sich dieser sonnige Montag doch noch zum Guten gewendet!

#

Comments are closed